Coronavirus  

Liebe Patienten/-innen,

anlässlich der aktuellen Pandemie des Coronavirus (Covid-19) bitten wir Sie folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

 

Um das Infektionsrisiko für uns und andere Patienten in der Praxis zu minimieren, bitten wir Sie, von Zuhause aus telefonische Kontakt (07355-932911) mit uns aufzunehmen 
______________________________________________________________________________

 

Seit dem 12.04.2021 wird in unsere Praxis gegen Covid-19 geimpft!

Bitte setzen Sie sich telefonisch mit uns in Kontakt. 

Leider ist es uns aktuell schwer möglich allen zeitnah einen Termin für Erst-, Zweit-, oder Boosterimpfungen zu machen, da wir immer kurzfristig informiert werden wie viel Impfstoff die darauffolgende Woche uns zu Verfügung gestellt wird.

 

 

Um einen reibungsloseren Ablauf zu gewähren, bitten wir Sie die Aufklärungs- und Einwilligungsbögen auszudrucken und ausgefüllt zu Ihrem Impftermin mitzubringen. 

 

Anamnese/Einwilligung MRNA Impfstoff

Aufklärungsblatt MRNA Impfstoff

______________________________________________________________________________

 

Allgemeines:


- waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mind. 20 sek mit Wasser und Seife

- möglichst nicht mit den Händen ins Gesicht fassen

- Husten und/oder Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, dass Sie danach entsorgen

- Vermeiden Sie Berührungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen
- halten Sie zu anderen Personen mind. 1,5m Abstand

- mehrmals täglich 10 Minuten Stoßlüften senkt die Virenzahl in der Luft und beugt dem Austrocknen der Schleimhäute von Nase und Mund vor
- beschränken Sie all Ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum

- Maskenpflicht seit 27.04.2020

 

- Einmalhandschuhe nicht empfohlen:

Unsere menschliche Haut verfügt über einen natürlichen Schutzmantel, der uns vor Keimen und eindringenden Infektionen schützt.
medizinische Schutzhandschuhe sind für den einmaligen Gebrauch an einem Patienten wie z.B. bei der Wundversorgung, einer Operation oder wenn man mit menschlichen Sekreten wie Blut oder Speichel in Berührung kommt und werden danach weggeworfen.

Wenn man mit solchen Schutzhandschuhen z.B. einkaufen geht, fasst man damit verschiedene Gegenstände (Einkaufswagen, Lebensmittel, Verpackungen, Geldscheine usw.) an. Alle Keime, die wir fürchten, bleiben an diesen Handschuhen haften und werden bei der nächsten Berührung weitergetragen und schützen uns im Alltag nicht vor möglichen Infektionen. Eher das Gegenteil ist der Fall.
Viel sinnvoller und effektiver ist es daher, sich häufig die Hände zu waschen und z.B. nach dem Einkaufen zu desinfizieren.

Einmalhandschuhe sollten übrigens auch nicht mit Desinfektionsmittel in Berührung kommen, da sie dadurch porös und löchrig werden können.  (Textquelle Dr.Kirchner Vogt)
 

Corona Schutzimpfung

Ja, wir empfehlen die CORONA-Impfung jedem Patienten 

Der Biontech Impfstoff wurde vor der Zulassung an über 22 000 Leuten getestet (mehr Testpersonen als jeder andere jemals zugelassene Impfstoff) und es traten nur geringe Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung auf. Bei empfindlichen Personen traten selten allergische Reaktionen auf, die mit Medikamenten gut beherrschbar sind.

Nein, der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und er ist nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA!)also den gleichen Stoff wie die meisten Erkältungsviren. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung hat der Erkältungsvirus mRNA in ihre Zellen eingebracht um sich zu vermehren, ganz ohne ihr Erbgut zu verändern. Da haben Sie nur noch nie drüber nachgedacht 

Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudie sind im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht und öffentlich abrufbar. Einfach mal „NEJM“ und „Corona“ googeln und nachlesen. Eine deutlich seriösere Quelle als WhatApp oder Facebook.

Bin ich dann nicht mehr ansteckend? Wissen wir noch nicht, aber Sie werden sehr wahrscheinlich als geimpfte Person vor einem tödlichen Verlauf einer Coronainfektion geschützt sein. Ob Sie eine Infektion deshalb nicht mehr an andere Personen weiterreichen können, ist noch unklar. Die Maske werden Sie damit vermutlich vorerst nicht los, bis diese Frage geklärt ist.

Wie lange der Impfschutz hält, wissen wir noch nicht genau, aber schon eine Weile.

Termine können über 116 117 oder online unter  www.impfterminservice.de/impftermine vereinbart werden.

nähere Infos unter https://www.biberach.de/landratsamt/kreisgesundheitsamt/corona-schutzimpfung-kreisimpfzentrum.html

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/

 

Empfohlene Informationsquellen:

 

Robert-Koch-Institut (RKI):

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

 

Gesundheitsamt BW:

https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

 

Bundezentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA):

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Hier finden Sie uns

 

Hauptstr. 10
88436 Eberhardzell

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7355 932911

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© John M. Lindquist